© Copyright Mk-Lauffen 2016
Marktmusikkapelle Lauffen
Auszüge aus dem Wirken der Kapelle
In den folgenden Jahren gab es viele Aufgaben für die Kapelle. Es wurde oft konzertiert, bei Ständchen aufgespielt, etliche Feste wurden gefeiert. Zeppezauer Alois legte nach achtzehnjähriger erfolgreicher Tätigkeit sein Amt als Kapellmeister aus gesundheitlichen Gründen zurück. Ihm folgte der ehemalige Bürgermeister der Stadt Bad Ischl, Nitzler Georg, nach. Im ersten Jahr seiner Tätigkeit wurde die Kapelle neuerlich eingekleidet. Der graue Lodenrock wurde durch einen grünen ersetzt. Auch ein neuer Hut wurde damals angeschaft.
1970 wurde Johann Ebenlechner Kapeilmeister. Im Jahre 1972, der Mitgliederstand war sehr geschrumpft, machte Kapellmeister Ebenlechner den Vorschlag alle Lauffner Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren einzuladen ein Musikinstrument bei der Lauffner Musik zu lernen. Der Test mit den Kindern verlief positiv und 14 an der Zahl wurden für geeignet befunden und begannen zu lernen.
50 Jahr MK Lauffen 1973
Ostersonntag 1970
Festzug Bad Ischl 1970
Bereits im Frühjahr 1973 wurde mit den Vorbereitungen zum 50 jährigen Gründungsfest begonnen. Nach viel Arbeit war es am 29. Juni soweit, das Musikfest wurde im Bierzelt bei der AnzenauMühle durch Bürgermeister Karl Saller aus Bad Ischl und Bürgermeister Hermann Engleitner aus Bad Goisern eröffnet. Am 29. und 30. Juni wurde das Festprogramm im Bierzelt abgewickelt und Sonntag der 1. Juli begann begann bereits um 6 Uhr mit einem Weckruf. Um 8 Uhr war der Festgottesdienst bei dem die Goiserer Gebirgsmusik den musikalischen Teil innehatte. Um 13 Uhr wurden die 7 Gastkapellen auf der Allee empfangen. Etliche Musikkameraden wurden um ihre Verdienste für die Lauffner Kapelle geehrt. Abschließend gab es einen Festzug zum Festplatz. Die einzelnen Kapellen konzertierten im Festzelt.