© Copyright Mk-Lauffen 2016
Marktmusikkapelle Lauffen
21. April. 1923 Erste Musikprobe abgehalten bei Herrn Hupf in Lauffen. Anwesend waren 12 Mitglieder, davon 5 keine Instrumente. Es war wirklich ein Durcheinnander, da die Mehrzahl keine Noten kannten, nur der Kapellmeister und so wurde halt alles eingeteilt u.s.w. und der ganze Wirbel war wieder aus. Es ist wohl war: Aller Anfang ist schwer. Am 10. Mai 1923 wurde Herr Elllmer Josef, Goldschmied in Lauffen zum Kapellmeister gewählt, welcher auch dann mit Stolz und Eifer daran ging, die Musik vorwärts zu bringen. Ein erster Marsch wurde aufgelegt, der Steiriegler-Marsch. Im Juni brachte Hans Graf die Instrumente der alten Lauffner Musik, welche bei Herrn Ellmer Mathias deponiert waren. Diese 8 Instrumente kosteten zwar nicht viel,aber für unsere arme Kapelle war es genug. 3 Millionen Kronen mußten der Feuerwehr bezahlt werden. Dank der Gastwirtin Wienerroither in Lauffen, sie streckte uns das Geld vor, und wir konnten es in Raten abzahlen, ebenso für Mitglieder die einzelnen Instrumente ankaufen. Am 19. Dezember 1923 letzte Probe des Jahres, es war kein Anlaß zu einer weiteren Eintragung, da nur Proben abgehalten wurden. Hans Graf Schriftführer
Anwesend waren: Krafiat Franz			Zahler Adolf Winterauer Konrad		Anton Rainer Kogler Christian		Peter Franz Putz Leopold			Josef Ellmer Laimer Johann		Hupf Hans Graf			Laimer Franz Laimer Leopold
Chronik Im Jahre 1878 wurde in Lauffen eine Musikkapelle gegründet. Leider liegt das Wirken dieser Vorgängerkapelle unserer heutigen Musik weitgehendst im Dunkeln. Die Kapelle bestand 30 Jahre lang. 1908 erfolgte die Auflösung. Nachstehendes Foto entstand um das Jahr 1905
Gründungsgeschichte Am 14. April 1923 wurden die Musikliebhaber eingeladen zu einer Versammlung in Winterauers Gasthaus in Anzenau. Als Anstreber waren Herr Bahnvorstand Karafiat in Anzenau, und Herr Josef Ellmer, Goldschmied in Lauffen, wo H. Karafiat auch den Vorsitz übernahm, und begrü8te alle Musikfreunde. Und nun ging es ans Werk, um einen Beschluß zu fassen.
Es gab viele Meinungsaustäusche, indem die Musikkapelle "Weissenbacher-Musik" hei8en solle. Hans Graf stellte einen Antrag, indem die Instrumente von der alten Lauffnermusik wir kaufen wollten, welche sich im Jahre 1908 auflöste, und der Sitz in Lauffen sein wird, einigten wir uns auf den Namen Musikkapelle Lauffen- Weissenbach. Herr Hupf, Gastwirt zur Traunlaube in Lauffen wurde provisorischer Kapellmeister, welcher uns auch das Extrazimmer als Probezimmer zur Verfügung stellte, und wurde der Sitz in Lauffen. Es gab weiter keine Anträge mehr, so dankte Herr Karafiat für den Besuch und schloß die Versammlung mit einem Musik Heil Hans Graf, Schriftführer (ungekürzter Eintrag in das erste Protokollbuch der MK Lauffen, am14. April1923)